Witch House

Witch House

Hey Welt, ich brauche mal wieder deine Hilfe! Ich gucke eigentlich sehr gerne die Sendung Arte-Tracks, doch die Musikvorschläge taugen oft mehr zum verwundern als zum bewundern. In der letzten Ausgabe, die ich mir angesehen habe ging es aber um eine Musikrichtung namens „Witch House“, die mich dezent an vieles erinnerte, was ich früher sehr gerne gehört habe und im Laufe des Berichtes dachte ich „Ich will mehr davon!“. Leider habe ich es aber versäumt mir irgendwelche Bandnamen zu notieren, was ich ja aber problemlos nachholen kann, indem ich mir die Sendung nochmal ansehe und eben mitschreibe.

Jetzt kommt bestimmt irgendwer und sagt „aaaaaaalt“. Zumindest hat das Internet mir mittlerweile verraten, dass das anscheinend mehr so „Das Ding“ von 2010 war, oder? Eigentlich aber auch egal, solche Trends gehen an mir ja ohnehin meistens irgendwie unbemerkt vorbei.

Jetzt hoffe ich aber einfach, dass unter meinen Lesern oder den Menschen die die nette Google-Maschine herschickt sich irgendwer befindet, der da irgendwie Ahnung von hat. Der mir vielleicht sogar Tipps geben kann, was man sich mal anhören sollte oder wo ich am besten zu suchen anfange, sonst google ich mich nämlich noch länger ziellos durchs Internet.

Eventuell ist das beim näheren Hinhören auch gar nichts mehr für mich, aber genau das möchte ich ja herausfinden. In der Tracks-Sendung waren einige Beispiele, die ich echt toll fand, aber was ich bisher so hervorgegoogelt habe war eher so „Äääh!“ – ihr wisst was ich sagen will …

Als raus mit der Sprache: Wer kennt sich aus und kann mich mal kurz beraten?

——————–

NACHTRAG: Dank Twitter weiß ich schon, dass ich mal nach †‡†, oOoOO und Salem (kamen zum Teil auch in dem Bericht vor) gucken sollte … ich werde mich da mal reinhören und gucken ob es mir so etwas tatsächlich gefällt. Aber wer noch etwas dazu zu sagen hat: Immer her damit! ;)