Bunt ist das Leben und Granatenstark!
(Bill, Kumpel von Ted)
Der Raum ...

Der Raum …

… oder: Der Tag der toten Socke Herr Weißbrink öffnete mühsam die Augen. Jeder einzelne Knochen im Leib schien im weh zu tun. Er konnte sich nicht entsinnen, wann er das letzte Mal so schlecht geschlafen hatte. Dunkel erinnerte er sich noch an einen mehr oder weniger verstörenden Traum, in...
Jedes Jahr das gleiche Dilemma!

Jedes Jahr das gleiche Dilemma!

… oder: Die Suche nach einem passenden Taschenkalender. Ja, ich weiß. Es gibt supertolle Smartphones mit Kalender und Erinnerungsdings und Synchronisation und Firlefanz … aber ich kann sowas einfach nicht anständig pflegen. Deswegen versuche ich es jedes Jahr aufs Neue mit einem klassischen Papier-Taschenkalender. Aber auch dies nur mit mäßigem...
Unsortiert und undurchdacht

Unsortiert und undurchdacht

Handyfotos ohne jegliche Gemeinsamkeit. Abgesehen davon, dass sie von meinem Handy stammen und mir heute in die Finger fielen. Fragt nicht warum, mir war danach. Außerdem ist mir nach Frühling, nach Draußen, nach Laufen und nach Zuhause.
Psychodelicious Parrot Fudge Cake

Psychodelicious Parrot Fudge Cake

… außen Tussi, innen Psycho! Als ich morgens aufstand, wollte ich Muffins backen! Also schlich ich mich kaum aus dem Bett, auch schon gleich in die Küche. Doch plötzlich kam alles anders – es ging geradezu mit mir durch.
Nathan Sawaya: Small Yellow

Nathan Sawaya: Small Yellow

… in richtig und echt zum Kaufen und von Lego! Das wäre jawohl total cool – also ich würde es zumindest cool finden und mir so eine zulegen. Trotz des ganzen Trubels der gerade wegen dieser Lego-Skulptur und anderer Fotos veranstaltet wird, finde ich sie immer noch ziemlich toll! Genau...
Ich bin ein Kunstwerk!

Ich bin ein Kunstwerk!

Die liebe (ist sie wirklich, wir kennen uns nämlich sogar und tatsächlich in echt und so) Katarina Maline malt ganz großartige Bilder und macht auch mit Vorliebe Fotoillustrationen. Als sie mich fragte, ob sie ein ganz bestimmtes altes Foto von mir dazu als Vorlage benutzen dürfe, hab ich nicht lange...
Neueste Artikel
#004 Salbu is in da House

#004 Salbu is in da House

Things made of things #004 Was: Eine Hütte Wo: Home of the Salbu aka. Tisch Warum: Hochinfektiöse Tuberkulose Wann: 04.01.2014, mitten in der Nacht Womit: Salbutamol Aerosol, Ibuprofen, Skizzenbuch, Stifte
#003 90s-Sound

#003 90s-Sound

Things made of things #003 Was: Eine Note Wo: Herzbewohnercouch Warum: Werwolfmassaker Wann: eigentlich viel zu spät Womit: einige Würfel
#002 Bonbon

#002 Bonbon

Things made of things #002 Was: Bonbon Wo: Vor der Kommode Warum: Unbefriedigter Süßhunger Wann: 02.01.2014, nach dem Abendbrot Womit: 1Cent, 2Cent, 5Cent, 10Cent, 20Cent
#001 Kinderwagen

#001 Kinderwagen

Things made of things #001 Was: Kinderwagen Wo: Bad Warum: Norma Jean Baker Wann: 01.01.2014, kurz vor Mitternacht Womit: Bauchtanztop, Makeup, Wattepads
Willkommen im Labor

Willkommen im Labor

Willkommen in der Welt. Menschen, die nur hinter dicken Glasscheiben existieren. Gefangen im Labyrinth eines großen Labors. Wie Ratten. Hin und her rennend, gegen die Scheibe, gegen die Logik, ohne Ausgang, ohne Sinn und ohne Ziel.
Unveröffentlichtes aus dem vergangenen Jahr

Unveröffentlichtes aus dem vergangenen Jahr

An manchen Tagen erkenne ich für mich Dinge. Dinge die ich meist eigentlich schon wusste, aber gerne mal vergesse – wie so viele Andere auch. Dinge von denen ich mir dann wünsche, dass sie viel mehr Menschen viel bewusster werden.
Ich wünsch mir was!

Ich wünsch mir was!

Liebes Internet, ich habe einen Wunsch an dich. Da heute der 20. Dezember ist … also einen Tag vor Yule und vier vor Heiligabend, nenne ich es mal einen Weihnachtswunsch oder einen Jahresendwunsch. Aber eigentlich ist es ein genereller Wunsch für 2014. Ich bitte dich, ja genau dich, der du das hier liest: Schreib mir...
Von Perfektion und Anspruch ...

Von Perfektion und Anspruch …

… oder Frau Nörgel hatte eine Erkenntnis. Da war sie wieder, die Meisterin der Selbstkritik. Die arrogante Schnepfe, der fast perfekt nicht ausreichend ist. Die Nörglerin, die sich permanent selbst im Weg steht und alles für nicht gut genug befindet. Doch dieses Mal … dieses Mal habe ich einfach nicht zugehört.
Ich bin nur eine Vanilleschote!

Ich bin nur eine Vanilleschote!

Herr Weißbrink hörte seltsame Geräusche in seiner Küche. Bewaffnet mit einem Fön und der Tageszeitung von gestern schlich er vorsichtig ins Untergeschoss um zu sehen, warum ein solcher Lärm aus seiner Küche kam. Dort angekommen fand er einen Mann inmitten einem Berg unbenutzter Töpfe.
Picture-my-day-Day #14

Picture-my-day-Day #14

Kurz und knapp. Kamera nicht gefunden. Wenig Zeit. Verschlafen. Verpeilt. Egal. Außerdem ein sauspannendes Abendprogramm, das sich leider zu 98% in meinem Kopf abspielte. In diesem Sinne: Aus dem Ejakulat ins Inferno! -> Es hat niemand die Absicht in die Abstellkammer zu wichsen. Gute Nacht & Howdy!
Mehr Magie. Mehr Glitter.

Mehr Magie. Mehr Glitter.

Es gibt Tage und Nächte, manchmal auch nur Stunden oder Augenblicke, in denen man einfach irgendetwas Episches sucht, braucht und erdenkt. Es muss weder existieren, noch muss sich etwas zusammenbrauen. Es reicht das Gefühl, dass es so ist oder zumindest sein könnte.
Gothla 2013

Gothla 2013

Heidiho, liebe Leipzigbesucher! Bevor ich es vergesse und bevor Ihr alle weg sein, muss ich euch noch ganz kurz zu einer Kleinigkeit verpflichten. DENN: Am Samstag ist um 12:30 Uhr (12:00 Uhr ist Einlass) in der Pfeffermühle wieder Gothla-Zeit. ICH bin da (ja, auch auf der Bühne, welche Frage!) und viele andere (unglaublich tolle) Frauen...