Have you seen Lëtzebuerg?

Wieso sagt mir eigentlich niemand, dass Luxemburg tatsächlich so hübsch ist?! Gar nicht so, wie es in meiner Vorstellung war. Ich muss zugeben, ich habe mich nie mit dem Land und/oder der Stadt befasst. Ich war da nur mal tanken und in der Rockhal, das war es auch schon.

In meinem Hirn hatte sich mit den Jahren eine finstere Vorstellung eingeschlichen, die herzlich wenig mit der Realität zu tun hatte. Dass meine Vorstellung ziemlich einseitig und schwarzmalerisch war, gebe ich aber zu, auch dass mir das irgendwie bewusst war.

1. Mir überhaupt nicht bewusst wie viel Umland es dort gibt. Ich dachte bisher Luxemburg bestünde aus einer riesigen Stadt, ein paar Vorstädten und Tankstellen. Aber mitnichten! Jede Menge grünes Land und Felder, eigentlich recht hübsch.

2. Die Stadt selbst stellte ich mir groß und grau vor. Ein unfreundliches Hochhaus am nächsten – schließlich sollten doch dort unzählige Banken sitzen und seit Mary Poppins wissen wir: Banken sind finster, grau und trostlos! Auch weit gefehlt, jede Menge alte Gebäude, verwinkelte Gässchen, Gärten, Bäume und eine (wie ich finde) interessante Stadt-Architektur.

3. Da gibt es nur häßliche Industrie und langweilige Sachen! So dachte ich. Bei näherem Hinsehen, bzw. wenn man mal dort war gibt es viele (teils unbezahlbare) Boutiquen, Geschäfte, Schneidereien, Theater, Kino, und so weiter. Als wir dort waren, waren glücklicherweise alle Läden zu (es war Sonntag), sonst hätte ich noch viel mehr Dinge ansehen müssen, so waren es eben nur die Schaufenster.

Kurzum: Nicht, dass ich mich unsterblich in das Städtchen verliebt hätte oder dass Luxemburg in die Liste meiner Lieblings-Städte aufsteigen würde … aber ich mag es. Es ist süß und man kann durchaus mal da hinfahren! Wer hätte das gedacht! Und bevor ich es vergesse: Ich möchte das rosa Haus bitte geschenkt haben, danke! <3 Aber eine traurige Begebenheit gibt es doch. Luxemburg hat mir meinen Glitzer-Totenkopf genommen, der als Anstecker an meiner Handtasche hing. Der ist irgendwo in der Stadt auseinandergefallen und nun liegt er dort. Irgendwo. Vielleicht findet er ein neues Zuhause bei irgendeinem Luxemburger Mädchen. Aber vielleicht landet er auch nur bei der nächsten Straßenreinigung auf einem Berg Unrat und wird vergessen ... [gallery orderby="rand"]