Gothic Friday 04: Top of the Goth (1)

Neuer Monat, neuer Gothic Friday.
Dieses Mal sind zwei Themen zur Auswahl gestellt: Top-5-Coversongs oder Top-5-Filme. Da ich mich nur schwer zurückhalten kann werde ich wohl beides machen, aber erst einmal die einfachere Übung von beidem, nämlich die Filme. Das sind jetzt nicht meine fünf Top-Filme-Ever, ich glaube so etwas könnte ich garnicht festlegen. Filme die für mich irgendeinen wie auch immer gearteten Goth-Bezug haben, den ich aber nicht immer ganz erklären kann. Aber es die fünf Filme von denen ich sofort wusste dass sie auf so eine Liste gehören. Filme die ich immer und immer und immer und immer wieder sehen könnte und jedesmal wieder mit Gänsehaut. Und ohne Scherz: Ich habe auch beim raussuchen und ansehen der Trailer schon wieder Gänsehaut bekommen!

Ich finde meine Auswahl ist ganz schön langweilig, vorhersehbar und poppig geworden, aber es ist nunmal meine Auswahl. Diese Filme liebe ich!

Dracula
Dracula ist einer dieser Filme, die für mich so klar in den Alltime-Düster-Favoriten sind, dass ich kaum weiß was ich dazu noch sagen soll, weil ich das Gefühl habe dass den ohnehin schon jeder eine halbe Millarde Mal gesehen hat. Aber sei es wie es ist. Zumindest einen Vampirfilm sollte ich doch hier haben, wobei ich eigentlich garnicht so ein Vampir-Freak bin. Dieser Film kam raus als ich elf war. Gesehen habe ich ihn aber erst etwas später im Fernsehen, und war sofort Feuer und Flamme! Diese zarte, unschuldige Mina die sich dem ach so tragischen Vampir auf der Suche nach seiner verlorenen Liebe verfällt. Hach! Hach! Hach! Und dann ist auch noch alles so hübsch und so englisch und so viktorianisch und so… ja ihr wisst schon. Ich glaube dieses Stück Film hat schon ganz schön geprägt.


The Crow
Noch so ein Klassiker. Noch ein tragischer Rächer der seine große Liebe verloren hat und nun als dunkler Rächer im Zeichen der Krähe, gegen alles Böse durch die feuchten und finsteren Gassen der Stadt zieht. Bedarf es da wirklich noch Worte?


Pans Labyrinth
Das ist einer dieser Fälle in denen ich den Goth-Bezug nicht wirklich zu greifen bekomme. Aber er ist da, da bin ich mir sicher. Die Geschichte ist einfach total herzzerreissend, rührend, brutal, traurig, hoffnungsvoll und fantastisch. Ein Mädchen flüchtet sich in ihre Traumwelt um der Realität und all deren Schrecken zu entkommen, aber ist es wirklich Fantasie? Oder ist sie die verlorene Prinzessin?


Donnie Darko
Ich habe einen Faible für Außenseiter-Filme und einen für Filme mit Psycho-Problemen und vielleicht, aber auch nur vielleicht habe ich auch eine Schwäche für Jake Gyllenhaal. Wenn man das mischt und noch ein wenig Zeitreise und 80er da mit rein mischt, dann hat man hinterher mit ziemlicher Gewissheit Donnie Darko in der Hand. Auch hier verschwimmen wieder die Grenzen zwischen Realität und Einbildung, auch hier versucht jemand geschehendes Unheil abzuwenden. Ich bemerke gerade einen roten Faden der mir selbst noch nie aufgefallen ist. Der Soundtrack ist auch grandios, überhaupt die Geräuschuntermalung im Film.


Repo
Dieser Film ist ja eigentlich so gar kein richtiger Film. Eher ein Musical … oder ein 94-minütiges Musikvideo mit Geschichte und Protagonisten. Ich liebe den Comic-Style der immer wieder aufgegriffen wird und die fiese, dunkle Endzeit-Zukunftswelt in der die Geschichte spielt. Die Verrohung und Verlotterung der Menschen und die Klamotten und die Bildsprache und die Musik! Eigentlich ist auch das ein wenig ein Außenseiter-Film denn Shilo wird von ihrem Vater ja von der Welt und deren Schrecken weggesperrt und beobachtet nur von ihrem Fenster die Welt, die sie lieber erleben würde.


Sicherlich würden mir noch mehr Filme einfallen, aber es sollen ja nur fünf sein. Darum nur diese. Die Reihenfolge in der Sie auftauchen ist unbedeutend, da möchte ich nichts festlegen, schlimm genug dass es nur fünf sein durften.

Hier geht’s zur Aktion!