Batman – The Dark Knight Rises

Batman-BecherIch muss gestehen, ich bin kein Fan des „neuen“ Batman. Wer mich kennt, der weiß das auch. Ich kann es einfach nicht leiden, wenn ich den Schauspieler des Helden* des Filmes nicht leiden kann. Und Christian Bale ist für mich nunmal ein Mega-Unsympath und das GEHT NICHT als Batman! Ich muss Batman toll finden können …

In den „neuen“ Batman-Filmen hatte ich also immer ein gewisses Identifikationsproblem. Es gab niemanden den ich mochte, mit dem ich mich indentifizieren und mit dem ich mitfiebern konnte. Eventuell war auch der Plan von Christopher Nolan, dass man lieber dem Antagonisten die Daumen drücken sollte – was aber auch blöd ist, die gewinnen ja nie!

Neulich waren wir im Kino: „The Dark Knight Rises“. Ich muss zugeben, von den drei Nolan-Filmen für mich der guckbarste. Warum? Endlich kommen in einem Nolan-Batman-Film Charaktere vor, die ich toll finde! Trotz meinem anfänglichen Geschimpfe über die Besetzung gibt Anne Hathaway eine durchaus gute Catwoman ab. Ich bin auch ein großer Fan von ihrer Katzenöhrchen-Diebinnenbrille – Genial! Ein dicker Gruß an das Dark-Knight-Kostüm-Team! ;) Außerdem ist mir der junge Polizist wirklich sympathisch und ich stehe einfach total auf Bane – total toll!!!

Die eine oder andere Sache am Schluss des Filmes machte den Eindruck eines gewollten Aha-Effektes – war aber ziemlich durchschaubar und wenig überraschend. Was genau ich meine behalte ich für mich, ich will ja auch nicht zu viel spoilern.

Aber weil ich trotz Christopher Nolan und trotz Christian Bale immernoch ein kleines Batman-Fangirl bin, konnte ich dem überteuerten Promo-Becher nicht widerstehen. Ich bin schwach!

Abschließend bleibt zu sagen (und ich hätte nicht gedacht, dass ich das sagen würde): Ein durchaus guter Film, den man sich absolut gut angucken kann. Trotz weiterhin blödem Batman-Darsteller!

* Jaja, ich weiß, er ist ein Antiheld und kein Superheld … blabla … aber er ist nun mal der Protagonist des Filmes und wird hier Held genannt. Punkt!!