Was ist eigentlich Kunst?

Was ist Kunst eigentlich?Auf Facebook tauchte die Frage auf, wie man denn ganz persönlich Kunst definiere. Eine schöne Frage, die es Wert ist, einen Moment darüber nachzudenken. Und wenn ich schon so intensiv darüber nachdenke, möchte ich meine Gedanken zumindest ansatzweise auch festhalten. Ich mag Kunst oder zumindest behaupte ich das von mir! Jetzt bin ich aber auch kein studierter Kunsttheoretiker und habe nach Meinung mancher Menschen sicherlich überhaupt keine Ahnung wovon ich hier erzähle, aber das ist jetzt mal egal. Ich betrachte das Thema ganz subjektiv von meiner Warte aus: Als Mensch! Und als Kunstkonsument! Das sind doch schließlich auch die Zielgruppe, für die Kunst gemacht wird bzw. zumindest werden sollte. Findet ihr nicht?

Was ist für mich eigentlich Kunst?

Zunächst würde ich zwei Merkmale definieren, die beide immer in Kunst vorhanden sein sollten. Manchmal sind beide sehr stark ausgeprägt, aber auch bei recht einseitiger Ausprägung kann großartige Kunst entstehen. Merkmal Nummer 1 ist für mich „Können“, sprich technisches oder handwerkliches Geschick und Fertigkeit – gleich ob durch harte Arbeit oder angeborenes Talent erlangt. Ich denke niemand würde es bestreiten wollen, dass ab einem Gewissen Grad der Fertigkeit, eine Tätigkeit durchaus als Kunst gelten kann. Aber Kunst ohne Ausdruck ist tote Kunst – nacktes Handwerk. Damit sind wir bei Merkmal Nummer 2 angekommen, dem „Inhalt“. Kunst ist immer Sprache, Botschaft oder Gefühl. Sie will etwas sagen/vermitteln/darstellen – egal ob die Beweggründe für diesem künstlerischen Ausdruck nun sachlicher oder emotionaler Natur sind.

Diese beiden Merkmale spielen immer zusammen – wobei das Werk eines handwerklich/technisch längst nicht ausgereiften Künstlers mit einer starken Botschaft oder einem Gefühl genauso viel oder wenig überzeugen kann, wie ein technisch perfektes Werk mit minimaler Botschaft, sofern sie dem Betrachter noch erreicht. Können ohne jeglichen Inhalt ist lebloses Handwerk und ohne ein wenig können, wird der Inhalt für den Betrachter verborgen bleiben.

MalereiWie definere ich den Wert von Kunst?

Und was ist jetzt gute Kunst und was weniger gute? Das liegt (Wer hätte das gedacht?) im Auge des Betrachters. Für den Kunstschaffenden ist ein Werk vermutlich dann Kunst, wenn ein Stück von ihm darin steckt – ein Stück Seele und Herzblut, oft auch etwas ganz geheimes, intimes … etwas das nicht jeder Betrachter sehen aber oft in Ansätzen spüren kann. Da komme ich auch schon zu dme Punkt, was für mich als Betrachter denn den Wert eines Kunstwerkes ausmacht: Nämlich das, was bei mir ankommt! Ich muss dem, wofür das Werk steht, nicht immer zustimmen, es muss nicht immer Positives in mir wecken um ein gutes Werk zu sein. Ich kann es hassen und dennoch oder vielleicht gerade deshalb ist es gute Kunst!

Es ist wie mit Musik (schließlich ist Musik ja auch Kunst)! Nicht die Musikrichtung ist entscheidend, oder der Künstler oder die Thematik … die Frage ist ob es mich berührt, wie es mich berührt und wie intensiv! Wenn es mich packt, in welcher Weise auch immer, ist es gute Musik!

Es ist dabei gleich auf welcher Ebene mich etwas berührt oder eine Botschaft erreicht. Sie muss einfach nur den richtigen Trigger finden, dieser kann emotionaler Natur sein, völlig sachlich oder auch in dem weiten Feld irgendwo dazwischen angesiedelt, solange mir irgendetwas packt.

Und was genau kann alles ein Kunstwerk sein?

Eine schwere Frage mit einer einfachen Antwort: Alles kann Kunst sein! Und jeder kann ein Künstler sein, so er denn überhaupt möchte! Das Medium ist im Grunde völlig unwichtig. Es ist egal ob gemalt wurde, gesungen, getanzt, gesagt, geschrieben oder verformt wurde – egal ob das Werk physisch, akustisch, visuell oder haptisch zu erleben ist – egal ob es irgendwie durchgeknallt oder total alltäglich ist – egal ob es haltbar ist oder vergänglich – und egal ob eine x-beliebige Person es für wertvoll hält oder auch nicht. Kunst ist ein künstlich erschaffenes Wunder mit einem Seelensplitter des Schaffenden im Herzen. So wird jeder der diesen Splitter sieht und sich für ihn öffnet, die Kunst darin erkennen und eine Botschaft finden.

Und jetzt?

Jetzt will ich, dass ihr alle Künstler seid und der Welt euer Herz schenkt! <3