The Complete Costume History

Ich habe einen neuen Schatz in meinem Buchregal. Zumindest ist es ein Schatz für Kostümtanten und Freunde historischer und historisierender Kleidung aus verschiedenen Epochen und Kulturen. The Complete Costume History ist im Grunde auch gar nicht nur ein Buch, sondern es sind gleich zwei große und dicke Bücher in einem stabilen Schuber, die mich erwarten.

Racinet - The Complete Costume History

Und was ist drin?

Volume 1
Der Traum jeder Kostümtante (nicht, dass ich wirklich eine wäre, aber zumindest versuche ich mich ja ab und an ein klein wenig darin): weit über 500 Seiten mit Skizzen, Zeichnungen, Gemälden und Stichen der unterschiedlichsten historischen Kleidungsstile. Kleidung, Frisuren, Instrumente, Ornamente und andere Gegenstände aus dem Altertum und allen Teilen der Welt, außereuropäische Bekleidungsformen aus dem 19. Jahrhundert. Asien, Nordamerika, Skandinavien, Afrika, Ozeanien und noch viel mehr. Europäische Kleidung und Ornamentik aus dem Mittelalter und noch früher … elde Hofgewänder, einfache Bauernkleidung, klerikale Gewänder, Uniformen, Trachten … die Bildersammlung auf all diesen Seiten bietet eine so unendliche Informations- und Inspirationsquelle, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen und wo wieder aufhören soll.

Ich habe es jetzt schon einige Male durchgeblättert und noch immer nicht in seiner Gänze erfasst, so reichhaltig ist dieser schwere Bildband. Ich werde wohl noch einige tiefergehende Schmökerstunden mit The Complete Costume History haben, selbst, wenn ich gerade gar nichts bestimmtes darin suche.

Ein Highlight für Freunde der Nähmaschine sind natürlich auch die letzten Seiten in diesem Buch. Hier findet man die Schnittformen vieler einfache Togen und Gewänder, inklusive klerikaler Roben, aber auch etwas aufwändigerer Schnitte zum nachschneidern. Selbstversändlich nur als Skizzen in Buchseitengröße und nicht in Lebensgröße, wie bei einem modernen Kauf-Schnittmuster. Leider gibt es gerade zu den vielen tollen Damenkleidern, die mich direkt anspringen keine Schnittskizzen, sondern nur Zeichnungen des fertigen Kleides. Aber das wäre an dieser Stelle wohl auch etwas zu kompliziert gewesen.

Volume 2
Im zweiten Band findet sich der theoretisch gehaltvollere Part dieses tollen Bücher-Duos. Wie vom Taschen-Verlag gewohnt, sind auch hier alle Inhalte dreisprachig enthalten (Englisch/Deutsch/Französisch) – doch in diesem Falle nicht quer gemischt, sondern in abgeschlossene Sprachkapitel aufgeteilt, das macht das Lesen zwar ein wenig entspannter, andererseits könnte man so die übrigen Bilder verpassen, die zwischen den anderen Texten erscheinen. Man sollte also auf keinen Fall vergessen, die beiden anderen Sprachen zumindest durchzublättern.
Unterteilt in die Abteilungen Altertum, 19. Jahrhundert/außereuropäische Zivilisationen, Europa 400-1800, Traditionelle Kostüme bis zum Ende des 19. Jahrhunderts und Schnittmuster und Modelle werden wir hier schriftlich durch die Kostümgeschichte geleitet, illustriert mit jeweils passenden Farbtafeln. Zu den Schnittmustern finden sich hier jedoch nur einige Erläuterungen, die Schnittmusterskizzen befinden sich im Bildband Volume 1.

Racinet - The Complete Costume History

Die harten Fakten:

Taschen-Verlag | Autorin: Francoise Tétart-Vittu / Auguste Racinet

> 2 Hardcover im Pappschuber
> 792 Seiten
> Erscheinungsdatum: 01.06.2012