Projekt: Gothic Friday

Gothic Friday, GrabsteinGothic Friday?
Die nette Spontis-Seite hat jetzt zum Gothic Friday aufgerufen, was warscheinlich völlig an mir vorbei gegangen wäre, hätte ich nicht in meiner Twitter-Timeline zufällig die Beiträge von schmetterding, TiiaAurora, KoffinKitten und nrsss entdeckt und gelesen. Da ich es ganz interessant finde, wie die Fragestellung von den Einzelnen beantwortet wird, welche Parallelen oder Ähnlichkeiten es gibt, und was man auch mal garnicht nachvollziehen kann, habe ich beschlossen auch mitzumachen. Ich sehe mich nicht wirklich als Gothic, aber durchaus als Sympathisant und die dürfen ja ausdrücklich auch mitmachen.

Gothic?
Bin ich überhaupt in einer Szene? Obwohl ich mich selbst nie als „Gothic“ bezeichnen würde (naja, es gab durchaus eine Zeit in der ich mich für ein Grufti-Mädchen hielt) komme ich trotzdem bestens damit zurecht immer wieder in dieser Schublade zu sitzen, in die mich viele gerne mal stecken (früher mehr, heute weniger, aber immernoch genug). Aber bin ich wirklich in einer „Szene“? Ich denke nicht… viele dieser „Szenemenschen“ waren mir immer ein wenig suspekt in Ihrem Bemühen ihr eigenes Klischee bis ins Detail auszufüllen, viele wirkten auf mich einfach zu künstlich und zu streng mit ihrer Rollenvorstellung als „Gothic“ und der Inakzeptanz von Dingen die nicht in deren Weltbild passen. Grufti-Spießer sozusagen! Das ist mir ein zu eng gestecktes Feld um mich darin frei bewegen zu können. Nichtsdestotrotz hatte und habe ich eine ausgeprägte „Gruft-Affinität“ und werde diese wohl auch noch eine Weile behalten. Dies aber erstmal nur als kleine Einführung wo ich mich selbst ungefähr sehe.

Und jetzt?
Ab jetzt gibt es also die Kategorie „Gothic Friday“ in der einmal im Monat eine neue Frage aus dem Spontis-Projekt veröffentlicht und beantwortet wird. Jetzt im Januar geht es los mit „Wie bist Du in die Gothic-Szene gekommen?“. Ich bin auch schon sehr gespannt was in den nächsten Monaten so passiert.