Kleine Weihnachtsbäckerei

Ich habe gemault, dass ich Plätzchen backen will. Also habe ich Plätzchen gebacken. Mit Erfolg! Und dabei durch ein wenig experimentieren ein neues Lieblings-Rezept für Weihnachtsplätzchen gefunden.

Wie ihr auf den Fotos seht gab es bei mir einige Sorten. Husarenkrapfen, Vanillekipferl, Sandwich-Engel, Apfelbällchen (Andis Lieblinge) und normale Ausstech-Plätzchen (bei denen ich bisher noch keine Geduld hatte die zu verzieren, das kommt noch). Aber heute soll es mal um meine neuen Lieblings-Weihnachtskekse gehen: Die genialen Sandwich-Engel mit Keksteig-Johannisbeergelee-Marzipan-Johannisbeergelee-Keksteig-Stapel (eifrei, also auch super für die Veganer unter euch, falls da welche sind).

Die Weihnachtsplätzchen-Sandwich-Engel brutzeln im Ofen

Das Rezept: Sandwich-Weihnachtsengel-Plätzchen

    Man braucht:

    300g Mehl (ich habe Dinkelmehl genommen), plus Mehl zum Ausrollen
    200g Margarine
    150g brauner Rohrzucker
    1/2 Päckchen Vanillin oder Vanille-Zucker
    150g gemahlene Mandeln
    1 Glas Johannisbeer-Gelee
    1 Päckchen Marzipanrohmasse
    evtl. Puderzucker und Glasur nach Belieben

    Man macht:

    1. Die Marzipanrohmasse mit ca. 50g Mandeln und ca. 50g Rohrzucker (eventuell beides etwas weniger, je nach Belieben) verkneten bis es eine gleichmäßige Masse ist. Den Marzipanball dann erst mal zur Seite stellen.

    2. Jetzt Mehl, Margarine, Rohrzucker, Vanillin/Vanille-Zucker und die restlichen Mandeln zu einem gleichmäßigen Teig verkneten, evtl. etwas Mehl dazu, falls er zu weich wird. Den Teige dann ca. 1 Stunde abgedeckt kalt stellen.

    3. Während der Teig kühlt kann man schon man den Marzipanball dünn ausrollen und die Engel (oder was auch immer) ausstechen. Damit es nicht klebt kann man Puderzucker benutzen das ist leckerer als Mehl an dem Marzipan.

    4. Den mittlerweile gekühlten Teig dünn ausrollen (mit Mehl, damit es nicht klebt und am besten nicht gleich den ganzen Teigklumpen auf einmal) und so viele Teigengel ausstechen wie ihr schon Marzipanengel habt. Die Teigengel schon mal auf zwei Backblechen verteilen.

    5. Das Johannisbeer-Gelee warm machen damit es flüssig wird, dann das flüssige Gelee auf die Teigengel pinseln, dann jeweils einen Marzipanengel darauf legen, dann noch mal flüssiges Gelee auf die Marzipanengel pinseln (ggf. nochmal warm machen).

    6. Jetzt nochmal so viele Teigengel ausstechen und auf die Teig-Marzipan-Gelee-Engel legen, bis jeder einen Teigdeckel hat.

    7. Bei ca. 170°C für etwa 10-15 Minuten (sollte nicht braun werden) in den vorgeheizten Ofen stellen.

    8. Rausnehmen, abkühlen lassen, wer mag noch glasieren und verzieren mit Zuckerguss oder Schokolade. Anschließend den Bauch vollschlagen und sich freuen oder Kekse verschenken und sich andere darüber freuen lassen!

Weihnachtsbäckerei: Apfelbällchen, Ausstechplätzchen, Husarenkrapfen, Vanillekipferl

So, haut rein! Ich finde sie jedenfalls voll lecker!!
Die Rezepte für die anderen Plätzchen gebe ich bei Bedarf auch raus … falls die jemand möchte.