Jedes Jahr das gleiche Dilemma!

Mini-Taschenkalender 2014

… oder: Die Suche nach einem passenden Taschenkalender.

Ja, ich weiß. Es gibt supertolle Smartphones mit Kalender und Erinnerungsdings und Synchronisation und Firlefanz … aber ich kann sowas einfach nicht anständig pflegen. Deswegen versuche ich es jedes Jahr aufs Neue mit einem klassischen Papier-Taschenkalender. Aber auch dies nur mit mäßigem Erfolg.

Denn ich bin jemand mit jede Menge Zeugs in der Handtasche. Ja, ich brauche das alles darin! Insbesondere immer 1-2 Notiz- und Kritzelbücher sowie ein paar Stifte. Wenn dann noch ein dicker Buchkalender dazukommt wird es mir irgendwann zu voll. Und zu schwer. Aber schöne Kalender gibt es irgendwie nur als solche Büchlein … ein Dilemma!

Neulich im Supermarkt fiel mir ein Mini-Taschenkalender in die Hand – der war kleiner als mein Handy: Perfekt! Nur leider mit seinem schwarzen Platik-Einband ziemlich hässlich. Aber ich wäre nicht ich, wenn mir da nicht etwas zu einfallen würde … Aktion neuer Minitaschenkalenderumschlag. Wünscht mir Glück und Durchhaltevermögen für 2014, damit die Bastelei sich auch gelohnt hat.

Wer wissen will, was mit dem Dings passiert ist, findet hier in eine kleine Übersicht:

1. Zutaten bereitlegen (Kalender, Stoff, Papier, Kleber, Schere, Gummi, Stoffband, Nähzeug, Verzierung).
2. Verschlussgummi auf der hinteren inneren Umschlagseite festnähen.
3. Pappverstärkung auf der hinteren Umschlagseite anbringen (ggf. unnötige Seiten aus dem Kalender dafür entfernen).
4. Umschlag von außen gleichmäßig mit Kleber bestreichen und Stoff aufkleben.
5. Überstehende Reste vom Umschlag auf der Umschlaginnenseite festkleben (siehe Foto) (Rückenteil einschneiden).
6. Den eingeschnittenen Teil des Stoffumschlags am Rücken in den Hohlraum drücken (z.B. mit einer Nagelschere).
7. Verzierungskrimskrams befestigen und ggf. festnähen.
8. Farbiges Papier vorne und hinten einkleben um Kanten und Fäden zu verdecken
9. Lesebändchen am oberen Rücken (innen) einnähen
7. Fertisch!