Iron Sky – We come in Peace

Iron Sky - Kinofilm

Ich komme gerade aus dem Kino. Ich wurde vorher gewarnt: „Die Kritiken sind total unterirdisch!“ „Das ist viel zu viel Hype, der wird nicht so toll!“ und so weiter und so fort. Aber habe ich auf die Unkenrufe gehört? Nein! Niemals! Viel zu sehr habe ich mich auf Iron Sky gefreut. Und wurde ich enttäuscht? Hallooo!?!? Enttäuscht?!? NEIN!

Der Film ist der Knaller! Und war noch bedeutend besser als ich erwartet hatte. Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich im Kino so lachen konnte, herrlich! Gags von total platt bis bitterböse zu urkomisch, eine tolle Optik und eine rattenscharfe Renate! *rrrrr* Was will man denn mehr. Außerdem kam ich nicht umhin mir (kaum zuhause angekommen) gleich mal den Soundtrack zuzulegen. Und die DVD brauche ich auch. Dringend.

Und da Renate so heiß aussieht in der Ami-Promo-Uniform, habe ich beschlossen, dass ich mir über kurz oder lang ganz unbedingt auch ein schwarzes Kostüm mit weißer Bluse anschaffen muss. Ich fürchte ich entwickele bald eine bedenkliche Vorliebe für strenge (und erschreckend erwachsene) Kleidung.

Vollmond war gestern!

Also wer nicht eh schon in dem Film war oder gar noch zweifelt, ob sich das lohnen möge: Unbedingt reingehen! Denn: Die Klamotten! Die Amis! Die Nazis! Der Weltraum! Die vereinten Nationen! Der Führerkäfer! Die Reichsflugscheiben! Die Weltrumzeppeline! Und überhaupt!! So genial! Aber … in New York hängen Boxhamsters-Plakate? Seriously? (Liebe Grüße an die Hintergrunddeko-Fraktion des Films) *g* Aber vielleicht ist das ja tatsächlich realistisch, klärt mich auf! ;)

Okay, eventuell hätte ich den Artikel hier in einem weniger euphorischen Zustand schreiben sollen … Aber erwähnte ich dass ich gerade im Kino war? Und dass es total toll war? Yay!