Alles! Jetzt, sofort, gratis und mit Extrawurst!

Alles! Jetzt, sofort, gratis und mit Extrawurst!Neulich erst habe ich einen Artikel über genau dieses Thema gelesen, aber leider finde ich ihn nicht mehr. Man bekommt manchmal den Eindruck, dass viele Leute es als viel zu selbstverständlich ansehen, dass einfach alles umsonst ist und gefälligst auch umsonst zu sein hat.

Mir ist schon klar, dass jeder lieber etwas geschenkt bekommt, als etwas dafür zu zahlen. Ich weiß auch nicht ob es nur bei mir den Eindruck hinterlässt, dass diese Selbstverständlichkeit der Gratis-Angebote mit der Popularität des Internets und diverser Internet-Dienste noch stark zugenommen hat. Gerade aktuell wieder dieser dämliche Pseudo-Aufschrei, weil das böse, böse Facebook uns ach so arme User alle zwingen will die böse, böse Timeline zu benutzen.

Ganz im Ernst: Seid ihr noch ganz frisch? 1. Niemand zwingt euch Facebook zu benutzen, wenn es euch nicht gefällt. 2. Das ist kein gemeinnütziger Kommunikationsverein, sondern ein Unternehmen, bei dem ihr kostenfrei eine Dienstleistung bekommt. Ja, die verdienen auch Geld. Eine Menge sogar, aber das holen Sie nicht bei euch. Also freut euch gefälligst! Ganz abgesehen davon, gibt es in dieser Welt beileibe bedeutend schlimmere Probleme, um die man sich Sorgen machen könnte. Ja, sogar in Bezug auf das Internet laufen gerade Dinge an die uns alle viel schwerwiegender treffen würden als ein beschissener Layout-Wechsel eines Gratis-Dienstes der zu 98% nur dazu genutzt wird, irgendwelchen Unfug auszutauschen und die Zeit tot zu schlagen.

Aber das ist nur ein Beispiel von vielen. Zufällig herausgepickt, weil es die letzten Tage gerade anscheinend rumging. Ich wollte einfach nur sagen: Wenn es irgendwo etwas gratis gibt: Freut euch doch einfach darüber, anstatt rumzumotzen was euch alles daran nicht passt. Ihr könnt heute kommunizieren, ohne Ende Musik hören, Videos ansehen, euch austauschen, Spiele spielen und vieles mehr FÜR LAU! Und wenn euch ein Angebot oder das dahinter stehende Unternehmen nicht passt: Nutzt es nicht! So einfach ist das. Ich sage auch nicht, dass man nicht mal meckern darf oder sich Verbesserungen wünschen. Natürlich, das macht ja auch Sinn! Aber nicht gleich ein Fass aufmachen, als würden die Menschenrechte angegriffen.

Und wem nach protestieren ist: Macht die Augen auf und steckt eure Revoluzzer-Ambitionen dorthin wo sie wirklich Sinn machen. Denn wir haben wirkliche Probleme, nur keines davon hat auch nur Ansatzweise etwas mit irgendwelchen Gratis-Diensten zu tun, egal welche belustigenden Funktionen sie bieten.

Nur um das nochmal zu erwähnen: Es geht mir nicht generell oder speziell um Facebook. Aber dieses Beispiel zeigt für mich schön, was mich so stört und was ich gerade dringend loswerden musste.